check-circle Created with Sketch.

Die Sekundarstufe

Sekundarstufe I der Glückauf-Schule

Unsere Sekundarstufe umfasst die Klassen 5 bis 10 und deckt die Unterrichtsfächer einer allgemeinen Schule ab (Mathematik, Deutsch, Englisch, Physik, Chemie, Biologie, Politik, Geschichte, Kunst, Musik, Hauswirtschaft, Technik, Religion, Wirtschaft). Alle SchülerInnen werden im Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation unterrichtet. Zusätzliche Förderschwerpunkte wie Lernen, geistige Entwicklung, körperliche und motorische Entwicklung oder emotionale und soziale Entwicklung werden ebenfalls berücksichtigt.

Unsere Sekundarstufe I ist größtenteils in einem separaten Gebäude untergebracht. Die Klassenräume verfügen über einen Differenzierungsraum und sind jeweils mit einer Höranlage ausgestattet. Alle Räume verfügen über eine schallmindernde Einrichtung.

Graffiti des Schulnamens

Mögliche Schulabschlüsse

An der Glückauf-Schule gibt es die Möglichkeit unterschiedliche Schulabschlüsse zu erreichen.

  • SchülerInnen, die mit dem Hauptschulabschluss nach Klasse 9 in die Klasse 10 Typ A eintreten, können mit entsprechenden Leistungen den Sekundarabschluss/ Hauptschulabschluss nach Klasse 10 erwerben.
  • SchülerInnen, die mit dem Hauptschulabschluss nach Klasse 9 in die Klasse 10 Typ B eintreten, können mit entsprechenden Leistungen den Sekundarabschluss I/ Fachoberschulreife erzielen.
  • Besonders leistungsstarke SchülerInnen können nach Abschluss der Klasse 10 Typ B einen zusätzlichen Qualifikationsvermerk erhalten, der zur Aufnahme in den gymnasialen Oberstufenzweig eines allgemeinen Gymnasiums oder der Kollegschule für Hörgeschädigte in Essen berechtigt.
  • SchülerInnen, die im Bildungsgang des Förderschwerpunkts Lernen unterrichtet werden, können einen Abschluss im Bildungsgang des Förderschwerpunkts Lernen oder einen dem Hauptschulabschluss nach Klasse 9 gleichwertigen Abschluss erwerben. 
  • SchülerInnen, die an der Glückauf-Schule im Bildungsgang des Förderschwerpunkts geistige Entwicklung unterrichtet werden, erhalten am Ende der Schulzeit ein Abschlusszeugnis, das die erworbenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten bescheinigt. 

Wettbewerbe

Die SchülerInnen der Glückauf-Schule nehmen an den Landessportfesten Fußball und Leichtathletik teil. Zudem besuchen einige unserer SchülerInnen regelmäßig die Wettbewerbe "Fußball eine runde und faire Sache" und das bundesweite Basketballtunier der Förderschulen Hören und Kommunikation. 
Weiterhin sind wir immer an neuen Projekten und Wettbewerben der Stadt Gelsenkirchen und des Landes interessiert. 

Methoden-Kompetenz-Tag (MKT)

MKT

Der Methodenkompetenztag richtet sich an die SchülerInnen der Klassen 7-10 und findet einmal wöchentlich (mittwochs) statt. Ziel ist es die SchülerInnen in ihren lebenspraktischen Kompetenzen und ihrer Kommunikationsfähigkeit zu fördern.
Die Angebote im Lernbereich Arbeitslehre und den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch werden jahrgangsübergreifend unterichtet. Parallel dazu besteht die Möglichkeit an einem Langzeitpraktikum teilzunehmen, um erste Erfahrungen in der Arbeitswelt zu machen.

Holzeulen als Produkt des Werkunterrichts

Wahl-Pflicht-Unterricht (WPU)

WPU

Mittwochs in der 7./8. Stunde findet klassenübgreifend, ebenfalls ab Klasse 7, Wahlpflichtunterricht (WPU) statt. Hier werden Angebote in den Bereichen musische, künstlerisch-kreative, technische und sportliche Erziehung angeboten. Die SchülerInnen wählen halbjährlich nach Angebot und Neigung aus.

Wolllampen hergestellt im Handarbeitsunterricht

Die Berufsvorbereitung in der Glückauf-Schule

Der Bereich Berufsvorbereitung hat an der Glückauf-Schule einen hohen Stellenwert. Unsere Schule beteiligt sich am LWL-Projekt STAR – Schule trifft Arbeitswelt. Ziel von STAR ist es, die Chancen einer beruflichen Eingliederung für (schwer-) behinderte SchülerInnen auf dem ersten Arbeitsmarkt zu erhöhen. In enger Zusammenarbeit mit dem Integrationsfachdienst (IFD) und der Agentur für Arbeit unterstützen wir die Durchführung der vorgesehenen Module der Berufswegeplanung.  

Praktikum im Berufsbildungswerk in Husum

Im Theodor-Schäfer-Berufsbildungswerk  können einige SchülerInnen ein 3-tägiges Praktikum machen. Die Gruppe ist dort in der örtlichen Jugendherberge untergebracht. Jeden Tag beginnt der Tag mit dem Frühstück im Speisesaal des TSBW und geht dann nahtlos in die Arbeit in den Bereichen Tischlerei, Damenschneiderei, Elektrotechnik, Raumaustatter und Hauswirtschaft über. Die Schüler können viele Erfahrungen sammeln und sich mit dem Bildungswerk vertraut machen, welches extra viele Angebote für hörgeschädigte Schüler anbietet.

Berufsfeld-erkundung Garten- und Landschaftsbau

Im Diakoniewerk in Duisburg haben die Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe die Möglichkeit, erste Einblicke in die Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau zu bekommen.

Berufsfeld-erkundung Maler

Die SchülerInnen der Klasse 9 haben die Möglichkeit einen Einblick in die Berufsfelder Maler und Farbe-Raumgestaltung zu bekommen.