check-circle Created with Sketch.

Willkommen in der Glückauf-Schule Gelsenkirchen

---AKTUELLES---AKTUELLES---

07.05.2020 (2)

Der derzeitige Hygieneplan unserer Schule zur Einsicht.

07.05.2020

An unserer Schule gibt es jetzt ein neues Angebot für gehörlose Eltern. Wenn Sie ein Gespräch suchen oder Beratung brauchen, z.B. Schwierigkeiten bei den Hausaufgaben bzw. beim Internetzugang auf die Schulplattform oder Formulare von der Schule brauchen, können Sie Frau Klinner unter der folgenden E-Mail Adresse susanne.klinner@lwl-glueckauf-schule-gelsenkirchen.de erreichen. Frau Klinner ist mit dieser Email-Adresse entweder über Facetime oder per Email (zwecks Terminabsprache zur Videokonferenz mit einem anderem Programm) erreichbar. Falls Sie Frau Klinner nicht erreichen können, wird sie Sie selbstverständlich zurückrufen.

Die Sprechzeiten sind:
Montag - Donnerstag 9.00 Uhr bis 13.30 Uhr.

27.04.2020

Unter diesem Link finden sie:
- Fragen und Antworten des Schulministeriums zum Umgang mit Corona an Schulen
- den Brief der Schulministerin an die Eltern

17.04.2020

Ab 23. April 2020 wird nur für die SchülerInnen der Klasse 10, die die zentralen Abschlussprüfungen machen müssen, wieder der Unterricht beginnen. Unterrichtszeiten: Mo-Do 8.30 Uhr bis 13.35 und Fr 8.30-11.50 Uhr
Der Schülerspezialverkehr für die betroffenen SchülerInnen wurde eingerichtet, das Busunternehmen wird sich melden.

Laut den bisherigen Schulmails, die wir erhalten haben, ist bisher vorgesehen, dass die 4. Klassen der Grundschulen ab dem 04. Mai 2020 voraussichtlich wieder die Schulen besuchen sollen.

In der nächsten Woche werden wir in Ruhe und in Absprache mit dem Schulträger und mit der Schulaufsicht die schrittweise Öffnung der Schule planen und organisieren.
Wichtig ist es, die Hygienevorgaben umzusetzen und auch einzuhalten.
Wir bitten um Verständnis, wir müssen uns an die Vorgaben des Ministeriums halten.
Die KollegInnen werden weiterhin engagiert zu den SchülerInnen Kontakt halten und gegebenenfalls weitere Materialien zur Verfügung stellen!

Lehrergrüße

Eure Lehrerinnen und Lehrer möchten euch ganz liebe Grüße senden.

Lehrer sagen durch Bilder: Liebe Schülerinnen, liebe Schüler. Nehmt die Lage Ernst. Bleibt zu Hause. Nur so schützt ihr euch und andere. Wir sind für euch da. Gemeinsam schaffen wir das! Bald werden wir zusammen lernen und lachen.

31.03.2020

Das Ministerium für Schule und Bildung NRW hat den Beginn der Zentralen Prüfungen (ZP) auf den 12.05.2020 verschoben.

27.03.2020

Das Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW hat alle Schulfahrten, Klassenfahrten, Ausflüge und Besuche von Museen bis zu den Sommerferien abgesagt. Auch bereits geplante Klassenfahrten und Ausflüge müssen abgesagt werden.

18.03.2020

Ab sofort findet kein Praktikum mehr statt. Den SchülerInnen wird Material zur Verfügung gestellt (per Post oder über die bekannte Internetplattform).

Ergänzung zur Information zum 17.03.2020:
GrundschülerInnen und Vorschulkinder des Kindergartens bekommen selbstverständlich auch Material zugesandt. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte auch an den KlassenlehrerIn/ GruppenleiterIn.

17.03.2020

Verschiedene Informationen:

Arbeitsmaterial
Einige SchülerInnen der Sek I haben bereits Arbeitsmaterial erhalten. Weiteres Material wird in den nächsten Tagen zugestellt (per Post) oder auf der Ihnen bekannten Internetplattform zur Verfügung gestellt. Bei Fragen zu schulischen Inhalten, Austausch oder Material wenden Sie sich bitte an die KlassenlehrerInnen.

Vorschule
Die Vorschule ist ebenfalls bis zum Ende der Osterferien abgesagt.

Schulkonferenz
Die Schulkonferenz am 25.03.2020 ist auf Ende April verschoben. Eine erneute Einladung erfolgt.

Förderverein
Das Treffen des Fördervereins am 31.03.2020 um 18.30 Uhr ist abgesagt.

Allgemeine Informationen in Nordrhein-Westfalen zum Coronavirus in verschiedenen Sprachen (Arabisch, Türkisch etc.) finden Sie unter folgendem Link:

13.03.2020

Aus der Schulmail des MSB NRW:

1. RUHEN DES UNTERRICHTS AB MONTAG BIS ZUM BEGINN DER OSTERFERIEN

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.


Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 8-10 findet das Praktikum weiter statt. 

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. 

 

13.03.2020

Aus der Schulmail des MSB NRW:

2. NOT-BETREUUNGSANGEBOT

Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen - arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb muss in den Schulen während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet werden. Hiervon werden insbesondere die Kinder in den Klassen 1 bis 6 erfasst.

10.03.2020 - Absage aller außerschulischen Veranstaltungen..

Wir haben vom Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSB NRW) zum Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich folgende Anweisungen erhalten:
Vor dem Hintergrund der weiteren aktuellen dynamischen Entwicklungen wird empfohlen, von allen außerunterrichtlichen schulischen Veranstaltungen zunächst bis zum Beginn der Osterferien abzusehen. Das bedeutet für uns, dass alle geplanten außerunterrichtlichen Veranstaltungen (GL Spielund Kennenlernvormittag am 28.3.2020, Frühförderung Eltern-Kind-Treffen am 30.03.20, Elternsprechtag am 24.03.2020 und ein- oder mehrtägige Klassenfahrten) bis zum 03.04.2020 nicht durchgeführt werden! Wir werden uns bemühen Nachholtermine anzubieten. Darüber werden wir Sie zu einem späteren Zeitpunkt informieren. Der Elternsprechtag wird, wenn möglich, per Telefonat/ Videotelefonat durchgeführt. Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer werden Sie entsprechend informieren.
Wir werden uns an die Empfehlungen des Ministeriums halten und bitten Sie um Ihr Verständnis. Wenn es weitere neue Informationen gibt, werden Sie umgehend informiert.

Anbei der Brief an alle Eltern und Erziehungsberechtigten.

Herzlich Willkommen

Die Glückauf-Schule, Gelsenkirchen ist eine Förderschule (Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation) in Trägerschaft des LWL für hörgeschädigte Kinder und Jugendliche aus den Städten Gelsenkirchen, Bottrop, Herne, Bocholt, Rhede, Isselburg und dem Kreis Recklinghausen.

Großen Wert legen wir auf eine gelingende Kommunikation untereinander. Dies ist nur möglich, wenn die Bedürfnisse und Möglichkeiten der SchülerInnen einbezogen werden. Die Unterrichtssprache in unseren Klassen ist demnach zum einen die Deutsche Lautsprache mit unterstützenden oder begleitenden Gebärden (LUG/ LBG) und zum anderen die Deutsche Gebärdensprache (DGS). Zusätzlich werden zur Kommunikationserleichterung das Fingeralphabet (GMS) sowie weitere Handzeichen, die die Aussprache verdeutlichen, genutzt (PMS). Oberstes Ziel ist die selbstständige Kommunikation. Das bedeutet, dass die SchülerInnen ihren Fähigkeiten entsprechend, die Deutsche Laut-, Schrift-, und Gebärdensprache erlernen und sich frei verständigen können.

Aktuelles

Was in letzter Zeit geschah...

In der Glückauf-Schule ist immer viel los. Die letzten Ereignisse könnt ihr euch hier anschauen. Einen Rückblick gibt es im Archiv.

GL-Wochenende im Februar 2020

In diesem Jahr trafen wir uns mit fast 30 GL-Schülern und Schülerinnen (aus Krefeld, Essen und Gelsenkirchen) am 1. und 2. Februar. Wir waren in Essen an der David-Blochschule (LVR-Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation).

Nach den Kennenlernspielen und dem Einrichten der Schlafräume, fuhren wir mit der Straßenbahn zum Schwarzlicht 3D-Minigolf in die Stadt Essen.

Abends konnten wir uns unsere Pizza mit Zutaten nach unserem Geschmack belegen.

Chillen mit Chips und Haribo und unserem Wunschfilm, (den wir mitgebracht haben), war ein weiteres Angebot.

 

Am Sonntag gab es nach einem leckeren Frühstück als Angebot verschiedene Workshops:.

  • Nähen,
  • Pottsteine kreativ gestalten
  •  und Theater spielen stand auf dem Programm.

Die Zeit ging schnell vorbei und unsere Eltern standen um die Mittagszeit am Sonntag schon vor der Tür.

Im nächsten Jahr freuen wir uns schon auf das nächste GL-Wochenende in Gelsenkirchen. Dafür haben wir zum Schluss noch Vorschläge in der Abschlussrund gesammelt.

Paketaktion des Friedensdorf International

Auch in diesem Jahr beteiligte sich unsere Schule wieder an der Paketaktion des Friedensdorfes. Lehrer und Schüler kauften haltbare Lebensmittel ein und packten gemeinsam Pakete, die dann nach Tadschikistan geschickt werden. Manche Kinder malten und schrieben auch Karten, die als persönlicher Gruß mit in die Pakete gelegt wurden.

Bedürftige Menschen werden in diesen Ländern so mit Lebensmitteln versorgt, damit sie einigermaßen über den Winter kommen; vor allem in Waisenhäusern, bei Flüchtlingen und in sehr armen Familien kommt die Winterhilfe an. Mitarbeiter der Friedensdorf-Partnerorganisationen in Tadschikistan verteilen die Päckchen. Mit dieser Hilfe vor Ort bemüht sich das Friedensdorf, Not dort zu lindern, wo sie entsteht.

Neben der ganz praktischen Unterstützung haben die Pakete auch einen symbolischen Wert. Sie sagen den Menschen: Wir denken an euch und lassen euch nicht allein.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Schülerinnen und Schülern, allen Eltern und allen Kolleginnen und Kollegen, die sich an dieser Aktion beteiligt haben! Wir freuen uns, dass insgesamt 11 Pakete gefüllt wurden!

Klassenfahrt der Klasse 4

Vom 06. bis zum 10. Mai 2019 waren wir auf Klassenfahrt. Es ging ins Münsterland auf einen Ponyhof. Von Monta bis Mittwoch hatten wir jeden Tag Reitunterricht. Wir haben gelernt, wie man ein Pony richtig putzt, es führt und sicher auf ihm reitet. Alle Kinder waren sehr fürsorglich mit den Tieren und haben auch von den Reitlehrerinnen viel Lob bekommen!

Neben dem Reitunterricht war auch noch Zeit für viele Aktivitäten: Hof-Rallye, Planwagenfahrt, Eis essen, Schnitzeljagd, Grillen, Lagerfeuer und freies Spiel auf dem großen Spielplatz am Haus. Am Abend konnten wir beim "Wikinger-Schach" und "6-nimmt" wir alle gemeinsam spielen. Das hat ebsonders viel Spaß gemacht. 

Am Donnerstag haben wir dann als Abschluss noch einen tollen Tagesausflug zum nahe gelegenene FRankenhof gemacht. Dort gab es auf mehreren Spielbereichen viel zu entdecken und die ZEit verging wie im Flug... Als es dann am Freitag nach Hause ging, wollten wir alle gern noch länger bleiben. Das Wiedersehen mit den Eltern war dann aber natürlich trotzdem sehr schön.  

Biblische Geschichten im Mini-Format

2015 entstand in der Pfarrei Werl die Idee, einen Ostergarten und auch die Weihnachtsgeschichte aus Lego-Steinen zu bauen. Nach einem halben Jahr Planung entstand das Konzept, insgesamt 15 Stationen mit Hilfe des Bibeltextes zu erstellen. Über 20 Jugendlichen und Erwachsene haben diese Stationen gebaut. Seither sind sie auf Wanderschaft und waren nun für einige Wochen in der Kirche St. Ludgerus in Gelsenkirchen zu bestaunen.

Eine Religionsgruppe aus Klasse 9 und 10 besuchten zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Fulst diese Ausstellung und bestaunten die detailreiche Darstellung der einzelnen Stationen. Die Schülerinnen und Schüler konnten anhand der Darstellungen sehr gut die Geschichten erkennen und erweiterten zum Schluss die Arche Noah-Darstellung mit ihren selbst gebauten Tieren. Der Besuch der Ausstellung bot allen eine neue Möglichkeit, die biblischen Erzählungen einmal ganz anders zu sehen.

„Yoga,….das macht Freude!“

Unter diesem Motto machten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 an vier Tagen im Februar, März und April gemeinsam Yoga. Die Yoga-Lehrerin Annette Gertdenken zeigte ihnen zum Beispiel Atemübungen, Tier-Asanas und zwei verschiedene Sonnengrüße. Frau Gertdenken arbeitet nach dem Hatha-Yoga, dem ursprünglichen und ältesten Yoga-Stil. Sie bezog die Jugendlichen mit ein und ließ sie ausprobieren. Es waren lebendige Yoga-Stunden für die Jugendlichen, in denen sie sich selber nochmals anders kennenlernten. Sie können die Übungen jetzt gezielt zuhause oder in der Schule einsetzen, um sich zu konzentrieren oder zur Ruhe zu kommen. Ermöglicht wurden die Yoga Stunden durch die Finanzierung durch den Förderverein der Glückauf-Schule.

"Günni goes Graffiti"

Günni ist ein Fiat Seicento Baujahr 1999 und verfügt somit über mehr Lebenserfahrung als die meisten unserer Schüler.  Schon vor seiner späten Karriere als Graffiti-Model an der Glückauf-Schule zeigte sich Günni sozial engagiert und dem inklusiven Gedanken verpflichtet. So prangern auf seinem Heck zahlreiche Aufkleber diverser Fußballvereine, was stets für unterhaltsame Diskussionen sorgt. Um ihm sein langjähriges Engagement zu danken sollte ihm ein dringend nötiges und stilistisch einzigartiges „Make-over“ zu Teil werden.

So nahm das Generationenprojekt „Günni goes Graffiti“ im Schuljahr 2017/2018 mit dem Wahlpflicht Unterricht Graffiti seinen Anfang.

Seitdem haben sich zahlreiche Lerngruppen und einzelne Schüler beteiligt und Günni zu seinem einzigartigen Aussehen verholfen, welches allen Beteiligten wie Betrachtern Freude bereitet. 

Es gab lediglich die Regeln:

  • Keine Beleidigungen
  • Keine nationalen oder religiösen Aussagen oder Symbole
  • Keine Gewalt

Dem Lehrer zu schmeicheln war nicht verboten. Manch ein künstlerischer Beitrag sorgte deshalb für peinlich freudige Momente.

Wie alle noch so spannenden Projekte irgendwann, steht auch „Günni goes Graffiti“ leider vor dem absehbaren Aus. Der TÜV bereitet Günni dieses Jahr ein jähes Ende. Es werden tolle Erinnerungen und das eine oder andere Andenken, sowie hoffentlich viele kreative Ansätze und Ideen bleiben, die es gilt auf neue und überraschende Weise umzusetzen.

Redemeister

Frau Kuhlmeyer, die Schulsozialarbeiterin der Glückauf-Schule, hat in einigen Grundschulstufenklassen ein Training gemacht zum Thema "Wie werde ich ein Redemeister". Die SchülerInnen lernten die Merkmale eines guten Redners kennen. Dazu gehört der richtige Einsatz von Stimme und/oder Gebärden, der Blick in die Gruppe, sowie eine gute Körperhaltung. 
Als Abschluss haben alle erfolgreich an der Meisterprüfung teilgenommen.

Nächste Termine

Terminliste für das 1. Halbjahr 2019/2020

Terminliste für das 2. Halbjahr 2019/2020

Beratungsstelle

Unsere Beratungsstelle hat als Schwerpunkte die Beratung von Eltern hörgeschädigter Kinder und die Beratung anderer Einrichtungen und Institutionen, die hörgeschädigte Kinder fördern. 

 

Beratungsstelle

Bild einer Beratungsstituation

Förderverein

Der Förderverein möchte stets ein offenes Ohr für Ihre Kinder und die SchülerInnen haben. Das Ziel ist es, große und kleine Projekte an unserer Schule / Kindergarten mit zu unterstützen. Ihre Beiträge und Spenden fließen in viele Projekte !

Hier nur ein paar Beispiele:

  • Kauf von neuen IPads,
  • Projekte: Graffiti, Fake or War
  • Schulentlassung
  • Zuschuss zu Klassenfahrten
  • Zirkus Wolke 
  • Kauf eines Kinderbusses für den Kindergarten
  • …..

Flyer des Fördervereins und Beitrittserklärung

Schultreppenhaus mit einem Bild von einem Förderturm